Stephan Bodzin

Stephan Bodzin (* 4. August 1969 in Bremen) ist ein deutscher DJ, Techno-Produzent und Labelbetreiber. Der klassisch ausgebildete Musiker war jahrelang Produzent für verschiedenste, meist elektronische Musikprojekte. Im Mai 2007 erschien das Debüt-Album Liebe Ist… auf Stephan Bodzins eigenem Label Herzblut.

Als Sohn eines Musikers waren die Weichen für Stephan Bodzin früh gestellt und nach ersten kurzen Gehversuchen in verschiedensten Genres entschied er sich für elektronische Musik. Eine erste Plattform bot ihm die Vertonung von Theaterstücken an mehreren renommierten europäischen Häusern. Parallel dazu entdeckte er seine Leidenschaft für tanzbare Sounds und arbeitete fortan mit Erfolg an seiner Entwicklung als Produzent in diesem Bereich. Projekte wie H-Man oder Rekorder wurden Erfolge in der elektronischen Musikszene. Mittlerweile finden sich in der Remix-Vita des Bremers Namen wie Depeche Mode, Frankie Goes To Hollywood, John Dahlbäck, Booka Shade, 2raumwohnung, Ascii.Disko oder The Knife. Veröffentlicht wurde auf den Labeln Get Physical Music, Datapunk, International Deejay Gigolos, Systematic, Craft Music, Giant Wheel, Spiel-Zeug Schallplatten, Confused, Dance Electric und Great Stuff. DJ Hell bezeichnete Bodzins Songs als Bremer Sound. Ein weiterer Schritt seiner Solokarriere war, 2006 das eigene Label Herzblut zu gründen. Das Bremer Label-Konglomerat Plantage 13 bildet hierfür den kreativen und organisatorischen Rahmen. Seit 2006 tourt Stephan Bodzin als DJ und live artist durch die ganze Welt.

Stephan Bodzin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *